Früchtebowls und Co. – Teil 3

Bier, Wein und Energy

Hallo miteinander – Ihr kennt ja den Drill! Hier folgt Teil 3 unserer Testreihe zum Thema Zusätze für Shishaköpfe und Wasserbehälter. Wie bereits die anderen Setups könnt ihr diese natürlich auch selbst zuhause testen – OBWOHL ich euch nach den letzten Testversuchen davon abraten würde. Im Folgenden erfahrt ihr auch, warum.

Eine mit Wein gefüllte Shisha, eine Rotweinflasche, eine Tabakdose und eine Kohlezange auf einem Holztisch vor einer Backsteinwand.

Alkohol im Wasser

Bier, Wein oder doch lieber Vodka oder Bacardi? Viele User schwören darauf, ihre Shisha anstelle von Wasser mit entsprechenden alkoholischen Getränken zu füllen oder zumindest das Shisha-Wasser damit zu strecken. Dabei soll nicht nur der Geschmack mitschwingen – es soll dazu noch ordentlich reinknallen! Aber was ist dran?

Unsere Erfahrung:

Das Kaya-Team und ich sind uns einig: Wir halten nicht viel von dem Alkoholzusatz. Wer die Vodka- oder Weinnote beim Rauchen herausschmecken möchte, sollte lieber auf entsprechend aromatisierten Tabak umsteigen. Beim Strecken des Wassers können unkontrolliert alkoholische Dämpfe über die Lunge mit aufgenommen werden. Besonders bei billigem Alkohol aus dem Ausland können auch gesundheitlich bedenkliche Rückstände unweigerlich mit aufgenommen werden. Ferner sollten süße Liköre zum Strecken vermieden werden, denn die verkleben eure Shisha wie verrückt.
Groß besoffen werdet ihr davon auch nicht – die Wahrscheinlichkeit, dass einem dabei kotzübel wird, ist wesentlich größer! Ihr wollt eure Cocktails und Kurzen genießen? Lasst sie lieber im Glas wo sie hingehören!

  1. Pro
    • Je nach Sorte kann der Geschmack mitschwingen
  2. Contra
    • Gesundheitlich bedenklich
    • Unkontrollierte Aufnahme von Alkoholdämpfen
    • Kann Übelkeit verursachen
    • Zuckerlastige Alkohole sorgen in der Shisha für hartnäckiges Verkleben
    • Sorgfältige Reinigung notwendig

Energy Drinks

Knallige Farben und aufputschender Effekt? RedBull & Co. werden vielerorts als DER Wasserersatz für Shishas angepriesen. Energy Drinks existieren in vielen Farben und Geschmacksrichtungen, aber was taugen sie beim Rauchen?

Unsere Erfahrung:

Es klebt. Es klebt viel – und stark – und lange. Das mitschwingende Zusatzaroma ist weitesgehend zu vernachlässigen und wenn überhaupt nur in Kombination mit einer passenden Tabaksorte genießbar. Die angepriesenen Farbeffekte lassen sich ebenso, wenn nicht besser, mit Lebensmittelfarbe erreichen. Mit Energy Drinks statt Wasser zu rauchen hat unserer Meinung nach nicht sonderlich viel gebracht. Wer nicht zuvor die Kohlensäure herausschüttelt, erlebt obendrein sein schaumiges Wunder. Der hohe Zuckergehalt sorgt für eine fürchterlich klebrige Angelegenheit, die einen hohen und sorgfältigen Reinigungsaufwand bedarf. Dieses Setup verleiht uns definitiv keine Flügel.

  1. Pro
    • Kann gut aussehen – Lebensmittelfarben erzeugen aber ebenso gute, wenn nicht bessere Farbeffekte
  2. Contra
    • Zuckergehalt verklebt schnell Gewinde, Ventilkugeln und Anschlussteile
    • Kohlensäure bringt alles zum Schäumen
    • Erhöhter Reinigungsaufwand

Sorry, dass das Review diesmal etwas kurz ausfällt. Der nächste Beitrag wird wieder etwas umfassender – Bis zum nächsten Mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.